Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Eine Professionelle Fritteuse kaufen...

 

Ob Sie nun Fisch, Hähnchen, Krapfen und Donuts oder Pommes frittieren, eine kommerzielle Fritteuse ist das ideale Gerät für köstliche, knusprige Gerichte. Bei einer so großen Auswahl kann die richtige Fritteuse wählen schon überwältigend wirken. Für viele Cateringbetriebe ist eine professionelle Fritteuse jedoch die primäre Anlage zum Kochen. Es ist also wichtig, um vor dem Kauf bekannt zu sein mit den Eigenschaften und Beschränkungen der verschiedenen Modelle.

VERSCHIEDENE ARTEN KOMMERZIELLE FRITTEUSEN

Tischmodell Fritteusen

Fritteusen können generell in drei Gruppen unterverteilt werden: Tischmodelle, Freistehende Fritteusen und Induktionsfritteusen.

  • Tischmodell Fritteusen sind im Allgemeinen kleiner und sind entworfen, um auf Arbeitstischen und Theken zu stehen. Ideal für Standorte mit beschränktem Platz und erhältlich mit Einzel- oder Doppelbecken.
  • Freistehende Fritteusen haben eine große Kapazität und eine hohe Ausgabe –ideal für dauerhafte tägliche Nutzung. Viele freistehende Fritteusen haben eingebaute Filtereinheiten, um Schutt aus dem Öl herauszufiltern.
  • Induktionsfritteusen können entweder Tischmodelle oder freistehend sein. Diese Fritteusen verfügen über die neueste Induktionstechnik und sind entworfen für bessere Effizienz: die Betriebskosten sind niedriger und die Fritteuse ist einfacher zu reinigen.

Es gibt noch andere spezialisierte Fritteusen, die entworfen sind, um bei bestimmten Aufgaben extra gut zu leisten, so wie Fettbackgeräte (für Krapfen, Berliner, Quarkbällchen und Donuts), ölfreie Fritteusen und Kombifritteusen, die mit anderen Geräten kombiniert werden für mehr Vielseitigkeit.

Jetzt zu den Tischmodell Fritteusen >
Jetzt zu den freistehenden Fritteusen >

EIGENSCHAFTEN UND VORTEILE

Gastro M Fritteuse GN006

  • Leistungsfähigkeit und Kapazität: ob Sie nun Stoßzeiten erwarten oder eine gleichbleibend hohe Nachfrage; Leistung und Ölkapazität müssen gründlich erwogen werden. Hochleistungsfritteusen sind meistens schneller auf Temperatur und erholen die Temperatur schneller, damit mehr Essen in kürzerer Zeit zubereitet werden kann.

    Gleichfalls, wenn Sie die Fritteuse nur manchmal benutzen, könnte eine kleinere Fritteuse für leichte Nutzung langfristig gesehen effizienter sein. Obwohl eine Fritteuse mit großer Kapazität Ihnen die Möglichkeit gibt, mehr Essen auf einmal zu kochen, bedeutet es meistens auch eine größere Anlage und mehr Öl, was wertvollen Platz in der Küche einnimmt und viel Energie verbraucht.
  • Energieart: kommerzielle Fritteusen benutzen normalerweise Gas oder Strom. Die Leistungsstärksten Modelle benötigen einen direkten Festanschluss, um gut zu funktionieren. Der Unterschied in Leistung zwischen Gas- und elektrische Modelle ist minimal. Die Entscheidung wird vor allem abhängen von persönlichem Vorzug und von dem vorhandenen Energieanschluss.
  • Einzel- oder Doppelbecken: dies bezieht sich auf die Anzahl separate Ölbecken. Der größte Vorteil von doppelten Fritteusen ist die Möglichkeit, um gleichzeitig verschiedenes Essen auf unterschiedlichen Temperaturen zu frittieren, ohne Kreuzkontamination zu riskieren. Zusätzlich kann eine doppelte Fritteuse in manchen Situationen effizienter sein als eine einzelne, da Sie an ruhigen Momenten nur ein Becken benutzen können. Eine große Einzelfritteuse kann dagegen größere Frittierkörbe unterbringen und während beschäftigten Zeiten große Mengen verarbeiten.
  • Anzahl Frittierkörbe: mit mehreren Frittierkörben können Sie mehrere Gerichte gleichzeitig zubereiten, obwohl in kleineren Mengen als in einem einzelnen großen Korb. Ein großes Einzelbecken gibt Ihnen die Wahl, um entweder einen großen oder mehrere kleinere Körbe einzusetzen.
  • Manuell oder programmierbar: kommerzielle Küchen können sehr hektisch sein und somit haben manche Fritteusen die Möglichkeit ein Signal abzugeben, wenn der Vorgang beendet ist. Manche Luxusmodelle heben sogar die Körbe automatisch heraus. Obwohl programmierbare Fritteusen mehr kosten, können sie Ihnen auch viel Zeit ersparen.
  • Betriebskosten: das fortwährend Teuerste an einer professionellen Fritteuse ist ohne Zweifel das Öl. Wenn das Öl einmal verwendet ist, kann die Qualität und der Geschmack des Essens verschlechtern. Das Öl sollte also regelmäßig gewechselt werden. Viele modernen Fritteusen sind so entworfen, dass sie durch ein Filtersystem oder einer kalten Zone das Öl länger gut halten. Wegen der Größe und Komplexität der Filtersysteme, werden sie am meisten verwendet in freistehenden Fritteusen.

    Die Haltbarkeit des Öls kann auch verlängert werden mit einer Schaumkelle, mit der manuell Schutt herausgeschöpft werden kann.

TIPP: Gebrauchtes Öl kann normalerweise recycelt werden. Manche Firmen bezahlen sogar dafür, es abholen zu dürfen. Suchen Sie online nach örtlichen Entsorgungsmöglichkeiten. Gebrauchtes Öl kann Abflüsse verstopfen. Sorgen Sie also dafür, dass es verantwortungsbewusst entsorgt wird.

REINIGUNG UND WARTUNG

Saubermachen ist eine der zeitraubendsten Arbeiten in der Küche. Es ist also wichtig, zu wissen, wie lange es dauert, Ihre neue Fritteuse zu reinigen. Die einfachste Methode um gebrauchtes Öl zu entfernen, ist mit einem Ablaufhahn an der Vorderseite, mit dem viele kommerzielle Tischmodelle und freistehende Fritteusen ausgestattet sind. Stellen Sie jedoch sicher, dass das Öl abgekühlt ist und dass Sie einen geeigneten Auffangbehälter benutzen, wie zum Beispiel ein Edelstahleimer. Wenn die Fritteuse keinen Ablaufhahn hat, können das Becken und die Heizelemente meistens komplett herausgenommen werden, um das Ablaufen und Reinigen einfacher zu machen.

Die meisten Frittierkörbe können in einer kommerziellen Geschirrspülmaschine oder Utensilienspülmaschine gereinigt werden. Abhängig von dem Material des Griffs, können sie sogar über Nacht in einen Entkarbonisierer gestellt werden für die wirksamste, meist hygienische Reinigung.

Die Außenseite einer Fritteuse kann normalerweise genau wie andere Küchengeräte gereinigt werden.

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Brauche ich einen Deckel für meine Fritteuse?

Obwohl viele Fritteusen einen Deckel haben, sind nicht alle mit Deckel ausgestattet. Der Deckel wird zwar nicht benutzt, wenn die Fritteuse in Betrieb ist, aber ist sehr nützlich, um außer Betriebszeit zu verhindern, dass Schmutz und Staub ins Öl geraten.

Wieso hat die Fritteuse sich einfach ausgeschaltet?

Entflammtes Öl ist sehr gefährlich. Die meisten Fritteusen haben deshalb ein eingebautes Sicherheitssystem, das das Gerät automatisch abschaltet, wenn die Temperatur zu hoch wird. Normalerweise können Sie einfach auf den Reset-Knopf drücken, um die Fritteuse wieder benutzen zu können. Wenn es jedoch öfter passiert, sollte der Grund der Überhitzung untersucht werden.